Referenzen aus Politik & Wirtschaft

Meine Klienten sind sehr unterschiedlich, denn ich arbeite gern mit den unterschiedlichsten Menschen zusammen. Diese Form der Zusammenarbeit ist äußerst sensibel, sehr persönlich und individuell. Daher ist höchstes Gebot meine Verschwiegenheit.

 

Zum einen bin ich als Coach im Business- und Leistungsbereich gefragt.
Zu meinen Klienten zählen Handballtrainer und -spieler der 1. Bundesliga, Fußballspieler der 1. Bundesliga, Journalisten, Firmenchefs und Entscheidungsträger. Letztere bewegen bisweilen auch ihre Angestellten dazu, ihre Potenziale durch meine Intervention steigern zu lassen.


Namentlich genannt werden dürfen hier stellvertretend:
> Sebastian Preiß, Handballnationalspieler und Weltmeister 2007, der seine Verletzungsangst loswerden wollte
> Michael "Mimi" Kraus, Handballspieler und Weltmeister 2007, den eine mentale Blockade irritierte
> Roman Pungartnik, Handballspieler 1. Bundesliga, der trotz ausgeheiltem Kreuzbandriss seine alte Form nicht wiedererlangte

 

Andere Fall-Beispiele:
> Abteilungsleiter einer Kölner Firma, der seinen Führungsstil verändern wollte
> Handballtrainer 1. Bundesliga, der mentalen Rückhalt vor wichtigen Handballspielen schätzte
> Marketing-Chefin Köln, die durch Burnout voller Angst war und mit dem Auto nicht mehr über Brücken fahren konnte
> Tennis-Nachwuchs-Hoffnung, die sich zu sehr vom Ärger über verlorene Sätze negativ beeinflussen ließ
> ein Zahnarzt, der selbst Angst vorm Zahnarzt hatte
> ein Klinik-Chef, der vor anderen Menschen nicht ohne Stottern frei reden konnte
> Göttinger Prokurist, der seinen gleichrangigen Kollegen Paroli bieten wollte
> Cellist eines großen deutschen Orchesters, der am Musikerkrampf litt
> ein Bank-Manager, der seine Ressourcen besser nutzen wollte
   
Zum anderen bin ich als Coach im eher privaten Bereich von Menschen tätig.
Zu meinen Klienten zählen hier Studenten, Mütter und Hausmänner, Senioren und auch Kinder.


Einige Fall-Beispiele:
> Student Bernd, der unter Prüfungsangst litt und bereits zwei Diplom-Prüfungen verpatzt hatte
> Trompeter der Hochschule für Musik in Frankfurt, die ihr Lampenfieber in den Griff bekommen wollten
> Schülerin Claudia, die bei der Führerscheinprüfung wegen Prüfungsangst dreimal durchgefallen war
> eine Managerin, die unter Höhenangst litt
> Tennisspieler Neil, der immer dann verlor, wenn er einen satten Vorsprung herausgespielt hatte
> Grundschülerin Lorena, die bei Wespen panisch reagierte
> eine Studentin, die als Kind vergewaltigt worden war


Namentlich genannt werden darf hier Jessica, die beim Zahnarzt den Mund aus Angst partout nicht aufmachen wollte.