HBDI-Persönlichkeits- und Verhaltensmodell

Das Vier-Quadranten-Modell des Gehirns ist ein Modell zur Denkstilanalyse von Ned Herrmann (1922–1999). Das Modell besagt, dass unterschiedliche Menschen unterschiedliche Arten zu denken haben. Gemäß diesem Modell kann man – völlig wertfrei – Menschen verschiedenen Kategorien zuordnen, bzw. die Ausprägung ihres Denkstils in Richtung einer Kategorie messen. Es handelt sich somit um eine moderne Typenlehre auf Grundlage der Neurowisschenschaften. Sie kann dienlich sein für die Berufswahl, für das Zusammenstellen von Teams, oder für die Auswahl von Mitarbeitern.